Textversion
Grundlagen-ErwerbsmindRente BU-Renten PFLEGE-Zusatz-Versorgung Rentenreform +++ Unsere Rechner > > Rentenlücken-Rechner > AV-Schicht3-Rechner > RLV-Rechner Das MULTI-PLUS-Renten-Konzept
Startseite BU-Renten

BU-Renten


Impressum Kontakt __________________________ Rentenlücken-Rechner AV-Schicht3-Rechner RLV-Rechner __________________________ Das "Multi-Plus"-Renten-Konzept

BU-Renten

Übersicht der optimalen BU-Bedingungen:

Top-Berufsunfähigkeitsbedingungen sollten folgende Punkte (im Optimalfall) - exakt definiert - beinhalten:

1. Kundenfreundliche BU-Definition
Leistungen werden erbracht, wenn die versicherte Person voraussichtlich 6 Monate berufsunfähig ist oder 6 Monate berufsunfähig war (auch rückwirkende Leistung ab Ende der Karenzzeit!); die 6-Monats-Frist beginnt am Monatsersten nach Eintritt der Berufsunfähigkeit!

2. Verweisungsverzicht
Es sollte möglichst ein Verzicht auf "abstrakte und konkretisierte" Verweisung enthalten sein!

3. Keine Arztanordnungsklausel
Der Versicherte ist bei Berufsunfähigkeit nicht verpflichtet, ärztliche Anordnungen zu befolgen oder sich Heilbehandlungen zu unterwerfen, die er ablehnt!

4. Keine ständigen Vertragsärzte
Für die Feststellung der Berufsunfähigkeit müssen unsere Versicherten keine ständigen Vertragsärzte aufsuchen. In vielen Fällen genügt ein begründeter Bericht ihres behandelnden Arztes!

5. Keine Beitragserhöhungen
Ausdrücklicher Verzicht auf das Recht, die Beiträge während der Vertragslaufzeit zu erhöhen (Beitragsanpassungsklausel)!

6. Garantierte Beitragsbefreiung für Dynamik
Auf Wunsch werden BU-Rente, Todesfallschutz und Altersversorgung auch im Falle einer Berufsunfähigkeit regelmäßig erhöht! So bleibt die Versorgung immer aktuell.

7. Sicherheit im Pflegefall
Erbringung der vollen Leistung bereits ab 1 Pflegepunkt gemäß unserer Bedingungen!

8. Einmal versichert - immer versichert!
Ein Wechsel in "schadenträchtige" Berufe oder die Aufnahme eines risikoreichen Hobbies nach Vertragsabschluß muß nicht angezeigt werden. Auch wer seinen Beruf aufgibt, bleibt versichert; Hausfrauen und -männer behalten einen Leistungsanspruch.

9. Fast keine Leistungsausschlüsse
Auch Privat- und Sportflüge; das berufliche Flugrisiko, die Teilnahme an offiziellen Hochgeschwindigkeitsfahrten und die Einwirkung ionisierender Strahlung sind mitversichert!

10. Additive Karenzzeitenregelung
Flexible Karenzzeiten von 0, 3, 6, 12, 18 oder 24 Monaten decken die individuelle Bedarfssituation ab. Durch die Additivregelung werden bei Berufsunfähigkeit aufgrund derselben Ursache bereits zurückgelegte Karenzzeiten voll angerechnet!

11. Weltweiter Versicherungsschutz
Egal, wo sich die versicherte Person aufhält, es besteht Versicherungsschutz weltweit und rund um die Uhr. Renten werden in jedes gewünschte Land überwiesen!

12. Lebensphasen-BUZ
In einen einzigen Versicherungsvertrag können bis zu 3 Berufsunfähigkeitsrenten (mit unterschiedlichen Versicherungs- und Leistungsdauern) eingeschlossen werden. So paßt sich die Versorgung jeder Lebenssituation an - einfach nicht zuviel und nie zuwenig!

13. Sichere Leistungen
Während einer Berufsunfähigkeit kann die Bonusrente nicht reduziert werden, selbst wenn geringere Überschüsse erwirtschaftet werden. Das gilt auch für die bereits erreichte Rentenhöhe durch die Steigerungen aus Überschüssen.

14. Wichtige Neuerungen der letzten Jahre waren:
a. Die wichtigste Änderung betraf den Punkt "Verweisungsverzicht". Bei den meisten Berufen wird jetzt - bei einigen Versicherern - auf die abstrakte und konkretisierte Verweisung verzichtet, ohne Einkommensgrenze und Mindestdauer der Berufsausübung!!
b. Und: Man verzichtet vollständig auf das Recht zur Kündigung nach § 41 VVG: Gibt ein Kunde im Rahmen der Gesundheitsfragen Erkrankungen unverschuldet nicht an, wird weder der Vertrag gekündigt noch der Beitrag erhöht!!
c. Noch ein Pluspunkt für die Versicherten: Auf das Beitragsanpassungsrecht (§ 172 VVG) wird ebenfalls verzichtet!!

[ACHTUNG! Nur wenige, TOP-Versicherer haben diese vorgenannten Leistungen integriert!]


[Wir machen an dieser Stelle allerdings darauf aufmerksam, dass alle Gesellschaften in den letzten Jahren bereits dazu übergingen, diese TOP-Konditionen wieder partiell rückgängig zu machen bzw. einzuschränken. Dies hat einen ersten Höhepunkt mit der Umsetzung der VVG-Reform zu 1/2009 erreicht. Handeln Sie also in diesem Segment möglichst kurzfristig, um nicht weitere Verschlechterungen der Bedingungen hinnehmen zu müssen!
Besonders ein kompletter Leistungsausschluss der psychischen und psychosomatischen Erkrankungen wird bereits kurzfristig erwartet!]


Lieber Interessent!
Machen Sie sich in jedem Fall die Mühe und vergleichen Sie - möglichst anhand schriftlicher Vorlagen und Bestätigungen - das Bedingungswerk der BU-Rentenanbieter, die Ihnen Angebote unterbreiten oder wenden Sie sich einfach vertrauensvoll an uns!

>>> Hier geht's zu Ihrer Anfrage!
Druckbare Version